Januar 20, 2022

Terminkalender

  • 12
    12.Januar.Mittwoch

    Vom Entscheid zum Gesetz - Was bringt der Koalitionsvertrag?

    19:00 -21:00
    2022.01.12

    “Deutsche Wohnen & Co. enteignen“ lädt ein:

    Vom Entscheid bis zum Gesetz: was bringt der rot-grün-rote Koalitionsvertrag für die Mieter*innenbewegung

    Mit klarem Fokus auf das neue Jahr wollen wir am Mittwoch, den 12. Januar 2022, von 19 – 21 Uhr, mit unseren Bündnispartnern und der Politik ins Gespräch kommen und Meinungen und Ideen austauschen. Wir werden uns virtuell um den Tisch setzen und gemeinsam darüber diskutieren, was wir vom Koalitionsvertrag halten und wie wir als Mieterbewegung im Jahr 2022 weiterarbeiten werden.

    Mit dabei sind:
    • Franziska Schulte (Berliner Mieterverein)
    • Matthias Clausen (Kotti & Co.)
    • Philipp Vergin & Markus Kammermaier (Bizim Kiez)
    • Katalin Gennburg (DIE LINKE)
    • Rouzbeh Taheri (Deutsche Wohnen & Co enteignen)
    • Moderation: Ines Schwerdtner (Jacobin Chefredakteurin / Deutsche Wohnen & Co enteignen)

    Online – Podiumsdiskussion via Zoom:

    Wähle Dich über folgenden Link zu unserer Online-Veranstaltung ein. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

    https://us02web.zoom.us/j/86783506725?pwd=b3VjSnlyVnhpdTBRYXF5dk5GWGZyQT09

    Wir freuen uns auf Dich und einen spannenden politischen Aufschlag im neuen Jahr.

    https://fb.me/e/1AQRKN8Xy – hier der Link zur Facebookveranstaltung

  • 20
    20.Januar.Donnerstag

    Hybrid-Veranstaltung: Skandal Bundespolitik: Staatliche Vollkasko für private Renditen

    19:00 -21:00
    2022.01.20

    Hybrid-Veranstaltung: Skandal Bundespolitik: Staatliche Vollkasko für private Renditen mit Carl Wassmuth (S-Bahn Bündnis)

    am Donnerstag,  20. Januar 2022,  um 19 Uhr

    in Präsenz in Berlin & via Zoom (s.u.)

    Als Lösung für den Zielkonflikt zwischen notwendigen staatlichen Investitionen und den Schuldenbremsen

    auf unterschiedlichen Ebenen werden ÖPP (Öffentlich-Private-Partnerschaften) angepriesen. Die befriedigen nebenbei das Bedürfnis nach gesicherten Renditen für Kapitalanlagen.

    Ist diese Konstellation eine Win-Win-Situation oder eine für die Gesellschaft als Ganzes teure Scheinlösung?

    Die Diskussionsveranstaltung über die Zukunft der Daseinsvorsorge mit Carl Wassmuth vom Verein „Gemeingut in Bürgerhand“ findet am 20. Januar 2021 um 19 Uhr als Hybrid sowohl live als auch als Zoom Videokonferenz statt.

    Ort der Live-Veranstaltung:

    Familien- und Nachbarschaftszentrum im Wrangelkiez Kiezanker 36

    10997 Berlin; Cuvrystraße 13/14

    Hygienkonzept: Es gilt 3G als Zugangsvoraussetzung plus Maskenpflicht, es wird gelüftet und auf Abstand geachtet. Eine Testmöglichkeit gibt es in der Nähe.
    (Corona-Testzentrum, Schlesische Straße 29 in 10997 Berlin; Testzeiten: Mo-Fr.: 8 – 19 Uhr; Sa.: 9 – 20 Uhr)

    Der Zugang zum Zoom-Veranstaltungsteil steht über folgenden LINK zur Verfügung:

    Der Zoom-Zugang lautet:

    Aufstehen Themenräume lädt Sie zu einem geplanten Zoom-Meeting ein.

    Thema: AUFSTEHEN Themenraum „Gesellschaft & Soziales“
    Untergruppe Daseinsvorsorge

    Zoom-Meeting beitreten
    https://zoom.us/j/99476920922?pwd=VzFvMEp1azJHdE5UM3hodWJQNTVUQT09

    Meeting-ID: 994 7692 0922
    Kenncode: 845346

    Wer sich mit Zoom nicht auskennt, kann die App auf seinen Computer laden, dann ist die Handhabung am einfachsten.

    Beim Klicken auf den Link oben, sollte die App eigentlich selbsttätig installiert werden.

    Falls das nicht funktioniert, kann die App für Windows, Mac OS, Android oder iOS heruntergeladen werden und lässt sich mit einem Klick installieren.

    In dem Fall muss die Meeting ID und der Kenncode per Hand eingetragen werden.

    Autoren: Hans Jürgen Pieper / Wolfgang Rasenack

    Weitere Links:

    https://aufstehen.de/web/hybrid-veranstaltung-skandal-bundespolitik-staatliche-vollkasko-fuer-private-renditen/

    Die Veransteltung auf Facebook:

    https://fb.me/e/2cC4nf4A9